News

Neues aus Heartland


Card image cap

Nationale Show Erfurt 2015

Samstag, 20. Juni 2015

Am Freitag Abend machten wir uns mit dem rollenden Hotel und allen Hunden auf die letzte Reise vor der Geburt der Pharaoh Welpen. Zielhafen - Erfurt. 

Von einem eigensinnigen Navigationsgerät über schmalste Strassen und über Berge und Täler geführt, erreichten wir gegen 23h endlich Erfurt. Auf den finalen Parkplatz gelangten wir nach einem zu frühen Abbiegen und einem abenteuerlichen Wendemanöver mit rauchender Kupplung. Von "ausreichend Stellplätzen" war hier zu so später Stunde leider nichts zu sehen, noch weniger von Strom...aber immerhin saß der Pförtner noch am Tor und ließ uns passieren. Mit Hilfe anderer nächtlicher Besucher bugsierten wir die 12m auf einen ganz brauchbaren Platz und ließen uns erschöpft nieder.

Nach einer kurzen und etwas unruhigen Nacht bauten wir am Samstag Morgen unser Gitter in der Halle auf und erinnerten uns kurz zurück ans letzte Jahr.

Die 3 gemeldeten Pharaohs wurden heute gerichtet von Herrn Guido Schäfer aus Deutschland. Merly bekam als einzige Hündin das CACIB und BOS, Turner konnte sich in der Offenen Klasse gegen seinen Konkurrenten durchsetzen und ergatterte sein letztes CAC nach dem Wartejahr für den Deutschen Champion und den DWZRV Champion und bekam auch das BOB. Juchuuuu, es ist geschafft!!

Im Nebenring wurde Stormy heute von Richterin H. Assenmacher Feyel gerichtet. Er bekam ein schönes vorzüglich und den dritten Platz. Wieder einmal platziert war ich sehr zufrieden.

Jetzt hieß es die Schwangere bewegen, Mittag essen und warten auf den Ehrenring und das Juniorhandling. Frisch gestärkt gingen wir mit Merly pünktlich zurück in die Hallen. Eine stark besetzte Altersklasse 2 stellte sich den fachmännischen Augen des ehemaligen Juniorhandlers Julius Mahr. Dieser hatte es nicht leicht. Er ließ noch einmal die Hunde tauschen bevor seine Entscheidung feststand. Der Tagessieg der AK 2 ging heute an Johanna und Merly... ich freue mich jedesmal so sehr, die beiden zusammen zu sehen!

Dann ging es ins Stechen um den Tagessieg. Es wurden Hunde getauscht und Johanna fand sich neben einem schwarzen Großpudel wieder. Der Pudel funktionierte mit Jo super, während Merly zwar mit der Konkurrenz auch schön lief, aber beschlossen hatte, keine Ohren mehr zu haben... Verdienter Tagessieg für meine zwei.

Nun warteten wir auf die Gruppe 5 im Ehrenring. Turner konnte mit einem tollen 3. Platz unter Richterin Linda Reinelt-Gebauer einen grandiosen Tag beenden. 

Ab ins rollende Hotel und den Babybauch kuscheln...

 

 

Mehr lesen
Card image cap

Tag 34 - Der Bauch wächst

Mittwoch, 10. Juni 2015

Heute haben wir schon Tag 34, die Halbzeit ist geschafft.

Queenie liegt am liebsten im Garten in der Sonne oder im Wohnzimmer auf dem "Schwangeren Sessel" und schläft sehr viel. Noch läuft sie entspannt die kleine Runde am Rad und bekommt eine nur leicht erhöhte Tagesration. Allerdings hat sie immer Hunger und frisst ihre Mahlzeit im Tempo einer siebenköpfigen Raupe. 

Der Bauchumfang ist auf 62cm angewachsen und gefühlt können wir zusehen, wie es mehr wird.

 

Mehr lesen
Card image cap

Tag des Hundes 2015

Sonntag, 7. Juni 2015

Wir sind dabei... am Tag des Hundes 2015 in Pfeffenhausen 

hier geht's zur Ausschreibung

Mehr lesen
Card image cap

CACIB Neumünster 2015

Sonntag, 31. Mai 2015

Neumünster gehört zu den wenigen Shows, die quasi vor unserer Haustür liegen. So machten wir uns am Sonntag morgen entspannt auf die nur 45 minütige Reise. Gemeldet waren Merly, Turner und Stormy.

Leider hatte man sehr kurzfristig den Richter der Pharaohs getauscht und da ich mich über genau diese Richterin im Vorfeld beschwert hatte, da sie den Standard der Rasse nicht kennt, wussten wir vorher, dass das BOB nicht an uns gehen würde. 

Stormy machte den Anfang. Er machte in der Kälte eine gute Figur, bekam ein schönes Protokoll und wurde unter Richter Miroslav Zidar mit einem vorzüglich Vierter.

Dann waren im Nachbarring die Pharaohs am Start. Während sonst Hunde mit "zu wenig Weißzeichnung" bei Frau Piesik mit einem "sehr gut" bedacht werden, wurde wie erwartet der komplett rote Jugendrüde vor Turner bester Rüde und bekam später auch vor Merly das BOB. Johanna machte ihre Sache großartig und lächelte, obwohl ich am Rand sehr genau wusste, wie sehr es sie belastete. Immerhin hatten wir unseren eigenen "Erfolg"  - auch Merly bekam diesmal ein V1 mit CAC und CACIB... geht doch... aber das Meldegeld sparen wir zukünftig!

Für uns ging es im Ehrenring jetzt um die schönen Dingen des Tages.

Johanna bekam aus einem großen Starterfeld mit unserem "Perfekten Paar" unter Richterin Sylvia Weber-Martigani aus der Schweiz einen tollen 2. Platz im Wettbewerb der Paarklassen!

Im Juniorhandling startete sie heute mit Merly und wurde mit einem schönen 3. Platz belohnt. Die Richterin Liza Christin Schütt sei ein Fan von ihr, aber ein kleiner Patzer mit dem Tauschhund war "Schuld" am verpassten Sieg, der verdient nach Dänemark ging.

Ein versöhnlicher Ausgang eines kalten Tages :-)

 

 

Mehr lesen
Card image cap

Nationale Saarbrücken 2015

Montag, 25. Mai 2015

Pfingstmontag - ein zweiter Showtag mit entspannten Hunden begann. Heute sollte es etwas stressiger werden, da nicht abzusehen war, ob sich die Starts in den Ringen überschneiden würden.

Es begann entspannt mit den Pharaohs. Unter Erwin Deutscher wiederholte sich das Prozedere des Vortages. Sowohl Queenie als auch Turner wurden Beste Hündin und Bester Rüde und bekamen die Titel

**VDH-Saar Sieger Saarbrücken 2015**

In der Zwischenzeit war im Ridgebackring schon zügig gerichtet worden, so dass Zimu bereits mit seinem Besitzer im Ring stand, als Johanna eintraf. Also weiter... während ich mit Stormy auf unseren Auftitt wartete, stellte Johanna den Boston Terrier "Columbo" Columbo Vigor Gemini in der Championklasse aus und bekam ein tolles V1 mit CAC.  Stormy und ich stellten uns den strengen Augen des Richters Tomasz Kuszyk aus Polen. Es war ein anderes Gefühl als am Vortag... dieser Richter richtete definitiv die Hunde und nicht die ihm vllt bekannten Gesichter am Ende der Leine. Der Richter erinnerte mich mit seiner Art an Christophe Coppel und auch den Finnen Unto Timonen. Eine eigene Art die Hunde zu begutachten.

Stormy konnte die Zwischenklasse gewinnen und damit seinen 2. großen Punkt für den Deutschen Champion  sichern. Im Stechen um das CAC hatte er auch die Nase vorn und sammelt so auch den 2. Punkt für den DWZRV Champion! Im BOB ließ er der weiblichen Konkurrenz den Vortritt, aber wie seine Freunde darf auch er den Titel **VDH Saar Sieger Saabrücken 2015** tragen. Ich bin sehr stolz auf unseren "Kleinen"!

Johanna stand derweil wieder im Ridgebackring. Einen ganz besonderen Start hatte sie in der Jugendklasse der Hündinnen mit "Ella" Petula Mara of Safari Hunters. Die Hündin der Familie Reiter wird sonst nie fremd ausgestellt, Krankheit machte es nötig. Johanna wurde sonntags spontan gefragt und da sie auch Rose schon als Puppy ausgestellt hat, gab es nichts was dagegen sprach. Die zwei gaben ein wirklich schönes Paar ab und konnten nach dem Gewinn der starken Jugendklasse unter Heinz Grüttner sogar den BOB Rüden vom Vortag schlagen und wurden bester Junghund. Im späteren BOB war der Richter sich lediglich unsicher, ob die erst 12 Monate alte Hündin einem starken Ehrenring schon standhalten würde und gab es deshalb an den älteren Rüden. Das schmälert den Erfolg aber kein bisschen. Mit Takara wurde Johanna in der wieder stark besetzen Offenen Klasse heute 4. Herr Grüttner bevorzugt es größer...

Nachdem die normalen Bewertungen beendet waren zogen wir wieder um zum Ehrenring. Um 15h startete Johanna diesmal im Juniorhandling unter Rudi Loesaus mit dem Veteranen Pointer "Ben" Yesterday's Hero Brigadon. Herr Loesaus war mit Johannas Leistung duchaus zufrieden, wünschte sich aber den Samojeden zurück an ihre Seite. Somit gab es heute einen tollen 3. Platz :-)

Für Turner und Johanna gab es trotz schöner Vorstellung unter Horst Kliebenstein auch heute nichts in der Gruppe 5. So waren wir früh zurück am Wohnwagen, packten soweit alles zusammen und hatten eine letzte fast einsame Nacht in Saarbrücken.

Mehr lesen

CACIB Saarbrücken 2015

Sonntag, 24. Mai 2015

Nachdem Johanna und Merly morgens ihren ersten Agility Workshop beendet hatten, machten wir uns mit dem rollenden Hotel und allen 5 Hunden auf den Weg nach Saarbrücken.

Um kurz nach 23h kamen wir an und ich schaffte es tatsächlich im Dunkeln das Hotel einzuparken. Nach einer entspannten Nacht packten wir alle Sachen und die drei gemeldeten Hunde ins Auto und fuhren rüber auf das Showgelände.  Der Tag sollte laut Zeiteinteilung ganz entspannt für uns werden.

Zuerst waren die Pharaohs an der Reihe. Gerichtet wurden Queenie und Turner heute von Heinz Grüttner aus Deutschland. Beide konnten sich gegen ihre Konkurrenz durchsetzen und dürfen nun beide den Titel 

***Saarlandsieger 2015*** tragen. Beste Hündin wurde Queenie und das BOB ging an unseren Turner.

Als nächstes war Stormy in der Zwischenklasse unter Rainer Jacobs an der Reihe. Er kam laut dem Richter "nicht richtig in Fahrt" und wir bekamen ein vorzüglich und den dritten Platz. Damit war für unsere Hunde erstmal Feierabend und ich brachte sie zurück ins rollende Zuhause.

Für Johanna begann nun der eigentliche Teil des Tages. Sie startete mit dem Ridgebackrüden unserer Freunde zum ersten Mal im Show Ring. In der Offenen Klasse erlief sie sich mit "Zimu" Sofala Fine Soretse, einen großartigen ersten Platz mit Anwartschaften und konnte damit den lang ersehnten letzten Punkt für seinen Championtitel ergattern. Nach einer kleinen Pause startete sie dann mit der Ridgbackhündin "Takara" Ambrosia Cieply Dom ebenfalls in der Offenen Klasse. Obwohl es ihr erster gemeinsamer Auftritt war, funktionierte alles toll und auch Takara konnte unter Richter P. Beiersdorf die Klasse mit einem V1 und dem CAC gewinnen. 

Für uns ging es nun weiter zum Ehrenring. Johannas neuer bester Freund, der Samojede "Jambo" Edeyomas Redford the Jambo von Kerstin Kühnel, wartete schon sehnsüchtig auf seinen Auftritt. Ein starkes Startfeld präsentierte sich der Richterin Gisa Schicker in der AK2. Entgegen jeglicher Erwartung gewann Johanna ihre Altersklasse und konnte sich nach dem Stechen, für das ein weißer Großpudel ausgesucht wurde, auch den Tagessieg sichern. Bereits der 3. Tagessieg auf einer CACIB in 2015...

Turner holten wir noch einmal  für die Gruppe 5 aus seinem Schönheitsschlaf. Der belgische Richter Theo Lenen bevorzugte bei seiner Auswahl allerdings Hunde mit viel Fell. 

Für uns ging mit Hunde Spaziergängen im Park ein gelungener erster Showtag zu Ende.

Mehr lesen

CACIB Hässleholm Schweden Tag 2

Sonntag, 17. Mai 2015

Nachdem es nachts schon ordentlich geregnet hatte, ging es am Sonntag morgen genauso weiter. Während die Hunde freiwillig im Wohnwagen liegen blieben, ging ich ab 11h regelmässig vor die Tür um zu sehen wann die Whippets an der Reihe sind. War es am Vortag nur windig, waren die Zelte am Ring heute fast alle geschlossen weil es immer wieder starke Schauer gab.

Dann waren die Whippets an der Reihe. Ich hatte in der ersten Runde meinen Blazer gegen Alex Regenjacke getauscht und da wir keine Mäntel für die Hunde mitgenommen hatten, trug Stormy tapfer meine Daunenweste gegen Regen und Kälte :-) In der Zwischenklasse waren wir, wie so oft in letzter Zeit, nur zu zweit. Richter Benny Blid von Schedwin aus Schweden gab Stormy ein Exc1 mit CK und wir durften wiederkommen... Während Stormy im warmen Wohnwagen kuschelte, schaute ich mir die Offene,  die Championklasse und die Veteranen an. Letztendlich standen wir anschließend mit 9 weiteren Rüden im Ring um CAC und CACIB. Der Richter ließ alle Hunde noch einmal auf und ab laufen, alle noch einmal eine Runde. Dann aufstellen - Plätze getauscht, noch einmal laufen... Stormy vorn... und er bekommt mit nur 16 Monaten sein erstes hart erkämpftes schwedisches CAC und sein 2. CACIB. 

Auf dem Weg in Jennys Zelt, zur Überbringung der frohen Botschaft, spricht mich eine Dame an und fragt, ob wir im letzten Jahr in Hasmark DK waren und Stormy dort unplatziert. Ja sage ich und die Erinnerungen keimen auf. Diese Dame hat mir im letzten Mai gesagt, dass Stormy für sie auch an Tag 1 das beste Baby im Ring gewesen ist und sie die Platzierung der Richterin damals nicht verstanden hat. Wir haben gelacht und sie freute sich mit uns über den Erfolg des Tages.

Nun also neue Planung, Abreise um 12h geht nicht. Also Heizung wieder an und warten.

Mehr als 20 Hündinnen waren zu richten bevor es für uns wieder in den Ring ging. Ich ging Stormy holen, als es im Ring um die Platzierung der besten Hündin geht. 

Und nun stehe ich wieder im Ring ums BOB und neben mir steht eben diese Dame von vorhin, die nun die beste Hündin stellt. Zum Unmut des Richters gratulieren wir uns noch einmal und wünschen uns Glück. Wir laufen und es beginnt erneut zu regnen. Stormy ist etwas genervt und läuft im Gegensatz zu seiner Konkurrentin unwillig. Zu Recht geht das BOB an die beste Hündin des Tages und das BOS bleibt uns :-)

Ich bin nur überglücklich, keine Sekunde unglücklich... 2 Tage in Schweden und wir haben alles gerockt was ging UND wir können schon jetzt nach Hause!!

Bei sturmartigen Böen kämpfen wir uns zurück über die 3 Brücken an denen die Wind-Warnschilder hell leuchten und kommen nach knapp 9 Stunden Fahrt endlich heil zu Hause an. 

 

Mehr lesen

CACIB Hässleholm Schweden Tag 1

Samstag, 16. Mai 2015

Am Freitag Vormittag machten wir uns mit dem Wohnwagengespann und mit Merly, Turner, Stormy, Alexandra und den Ridgebacks Dante und Rio im Gepäck, auf den langen Weg in den schwedischen Süden nach Hässleholm. Mit etwas Adrenalinausschüttung auf den zu überquerenden 3 Brücken und 8 Stunden Fahrt erreichten wir das am Freitag noch sonnige Ausstellungsgelände auf einem schön gelegenen Campingplatz.

Nach einem leckeren Abendessen verteilten wir uns auf die Schlafplätze, um am Samstag Morgen früh unsere Kennel an den Ringen zu platzieren. In den Tagen zuvor hatte es wohl auch dort kräftig geregnet, so dass einige Ringe teilweise nur oberflächlich schön grün leuchteten, wir aber sehr schnell nasse Füsse hatten :-)

Zuerst waren die Ridgebacks an der Reihe  - Alex und Rio bekamen einen tollen 3. Platz in der Jugendklasse, Johanna und Dante blieben trotz schöner Vorstellung in einer starken Offenen Klasse leider unplatziert.

Dann waren die Pharaohs unter Richter Joo Schepers aus NL an der Reihe. Turner war allein in der Offenen Klasse und bekam ein Exc1 mit CK und musste später gemeinsam mit 3 weiteren Rüden um das CAC laufen. Der Titel des besten Rüden ging heute an Jenny und Turners Bruder Qex. Turner bekam aber als zweitbester Rüde das CAC und erfüllt damit alle Voraussetzungen für den schwedischen Champion. Juchuuuuu!!

Dann kamen die Hündinnen. Merly konnte die Offene Klasse gegen ihre Konkurrentin mit Exc1 und CK gewinnen und ließ im Stechen um das CAC und CACIB auch Jenny und Qummin hinter sich. Als beste Hündin des Tages hat nun auch unsere Merly "endlich" verdient das schwedische CAC. Johanna ist fast geplatzt vor Stolz! Dann ging es für Merly noch einmal in den Ring, das BOB ging aber an Jenny und Qex.

Am Nachmittag ging es für unsere Hunde zur Zuchtgruppe in den Ehrenring. Johanna stellte Merly aus, Turner wurde von der amtierenden besten schwedischen Juniorhandlerin Nicole Henderson vorgestellt. Die Zuchtgruppe erlief sich aus einem Meer von Rassen ein tolles Best In Show 3!

Ein toller Showtag endete mit stundenlagen Gesprächen im warmen Wohnwagen... 

 

 

 

Mehr lesen
Card image cap

ESA Dortmund 2015 Tag 3

Sonntag, 10. Mai 2015

Heute war für uns der dritte und letzte Tag in Dortmund. 

 

Stomy startete heute auf der Europasieger-Ausstellung unter Richter Unto Timonen aus Finnland ein letztes Mal in der Jugendklasse. Mit einem vorzüglichen Richterbericht erliefen wir uns ein schönes V3. 

Johanna lief derweil im Ridgeback Ring herum. Heute trafen die beiden ausgestellten Hunde "trotz kunstvoller Vorführung" nicht ganz den Geschmack des Richters und blieben leider unplatziert. Für uns sind sie trotzdem die Schönsten! Auch im abschließenden Juniorhandling gingen Merly und Johanna unter Richterin Z. Fon Zidar aus Slowenien ganz knapp leer aus.

 

Für uns geht ein rundum gelungenes langes Wochenende vorüber und wir schaukeln das lange Gespann nach Hause. 

 

Mehr lesen
Card image cap

ESA Dortmund 2015 Tag 2

Samstag, 9. Mai 2015

Nach einer entspannten Nacht in den eigenen 4 Wänden ging es mit den Stehohren wieder in die Halle. Nach langer Zeit mal wieder als erste im Ring, präsentierten sich heute fünf Pharaohs dem Richter Gerard Jipping aus den Niederlanden. Wie schon am Vortag ging das V1 nebst CACIB an Turner, der sich damit auch ***Frühjahrs-Sieger-Dortmund 2015***. Queenie und Merly (heute jeweils allein in ihrer Klasse) ehielten beide ein V1. Im Stechen um CACIB und Titel gewann heute unsere Queenie und darf sich nun ebenfalls ***Frühjahrs-Sieger-Dortmund 2015*** nennen. Das BOB ging heute an Turner, der später im Ehrenring unter Stefan Sinko aus Slowenien zu den Top 6 der FCI Gruppe 5 gehörte. 

Johanna startete heute im Juniorhandling mit dem Samojeden Rüden "Jambo" in der mit insgesamt 20 Startern besetzten AK2. Nach einer sehr sauberen Vorstellung unter Richter Nico Kersten aus Deutschland konnte Johanna das Starterfeld hinter sich lassen und die Altersklasse 2 gewinnen. Das Finale im Ehrenring machten die Sieger der beiden Altersklassen wirklich spannend. Letztendlich entschied sich Nico Kersten aber für Johanna und Jambo. 

Tagessieg in Dortmund - was für ein Gefühl!!

 

 

Mehr lesen
Card image cap

ESA Dortmund 2015 Tag 1

Freitag, 8. Mai 2015

Am Donnerstag Nachmittag, machten wir uns nach Schulschluss auf den Weg nach Dortmund. Auf dem Programm stand drei Tage Hundeshow. Neben allen fünf Hunden sollte unser neues mobiles Domizil mit von der Partie sein. An das neue Fahrgefühl hatten wir uns sehr schnell gewöhnt,  und so kamen wir sehr entspannt in Dortmund an. Nachdem der Wohnwagen aufgebaut und die Hunde nebst Zubehör ihren Platz gefunden hatten, konnte das Abenteuer beginnen.

Am Freitag Morgen betraten wir zusammen mit den anderen "Campern" sozusagen als Erste die Hallen und bauten in Ruhe auf. Für die Pharaohs war heute die Europasieger- und für die Whippets die Internationale Ausstellug ausgeschrieben. Zuerst stellte sich Stormy mit mir in der Zwischenklasse den strengen Augen der Richterin Rita Bennemann aus Deutschland. Er erlief sich ein schönes V4.

Gegen Mittag waren dann die  7 Stehohren an der Reihe. Nach dem Rüden der Zwischenklasse gingen Johanna und Turner in den Ring. Mit einem V1 aus der Championklasse ging es ins Stechen um den besten Rüden. Obwohl Turner mit seinen Gedanken bei unseren läufigen Hündinnen war, gewann er das CACIB und ist damit ***Europasieger 2015***.

Von unseren läufigen Mädels war als Erste Merly an der Reihe. Sie gewann souverän die Championklasse gegen ihre Konkurrentin. Als zweites war Queenie an der Reihe. Auch hier fiel die Entscheidung schnell und Queenie gewann mit einem V1 die offene Klasse. Im Wettbewerb um das CACIB setzte sich Merly gegen Queenie durch und trägt nun auch den Titel ***Europasieger 2015***. Das Stechen um das Reserve CACIB nahm die meiste Zeit in Anspruch. Nach mehrmaligem Laufen und Aufstellen entschied sich Frau Bennemann für Queenie. Das BOB der Europasieger sicherte sich unsere Merly. Im Ehrenring der Gruppe 5 gingen wir aber heute leer aus. 

Im Juniorhandling startete Johanna heute das erste Mal mit "Walter", einem Zwergschnauzer schwarz/silber. Seine Besitzerin Léonie Verbruggen stellte uns ihren Walter spontan und wie selbstverständlich zu Verfügung. Obwohl sich die Zwei nicht kannten, war es eine rundum gelungene Vorstellung, die die Richterin leider nicht zu würdigen wusste.

Aber wir freuen uns auf's nächste Mal!

Mehr lesen
Card image cap

CAC Wismar 2015

Samstag, 25. April 2015

Am Samstag Morgen machten wir uns, entgegen der ursprünglichen Planung, mit allen fünf Hunden auf zu einem Familienausflug. Ziel war die Galgo-Jahresausstellung in Wismar. Wir starteten bei strahlendem Sonnenschein und freuten uns auf einen Tag mit bekannten Gesichtern. 

Nachdem wir alles aufgebaut hatten, wurden wir das erste Mal patschnass... Von unseren Hunden waren nur Stormy und Turner gemeldet. Für Turner's Soloauftritt der Pharaohs unter Richterin B. Piesik (DE) bekam er - neben den einzigen Sonnenstrahlen des Tages - das V1 mit CAC und trägt nun den Titel

***Landessieger Nord/Mecklemburg-Vorpommern 2015***

 

Mehrere kalte und feuchte Stunden später, die Hundemädchen schliefen inzwischen im warmen Auto, war Stormy an der Reihe. Er bekam von Richter W. Richter (DE) ein vorzüglich mit einem schönen Richterbericht. Leider war Stormy bedingt durch den aufkommenden Starkregen unmotiviert im Stechen zu laufen und so blieb für uns der zweite Platz.

Bis zum Ende des Tages wieder getrocknet, machten wir uns auf den Heimweg ins extra warme Wohnzimmer. 

 

Mehr lesen